Donnerstag, 31. Oktober 2013

(K)eine Halloween-Suppe.

Mal ganz unter uns, mit diesem ganzen Halloween Hype kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. Vielleicht liegt es daran, dass ich diesen Brauch als Kind nicht gefeiert habe und die gruseligen Gestalten erst vor ein paar Jahren über den großen Teich zu uns nach Deutschland gekommen sind.

In ein paar Jahren, wenn der kleine Räuber auch total dem "Kürbisschnitzwahn" verfallen ist, werde ich vielleicht etwas vertrauter mit der ganzen Misere und laufe auch als Oberhexe verkleidet mit kleinen Geistern durch die Straßen unserer Siedlung.

Für was ich mich aber dieses Jahr begeistern konnte ist der Kürbis. Ich wollte ihn unbedingt probieren und zwar in Form von Suppe.

Gefunden habe ich das leckere Rezept in der Edeka Zeitschrift "Mit Liebe". Dort stehen so viele tolle Gerichte drin. Bei uns hab ich das Heft an der Kasse entdeckt und alles was gratis ist, wird natürlich direkt eingesteckt.

Kürbis-Schaumsuppe mit Zitronengras und Hühnerspieß

Zutaten für 4 Personen:
  • 800 gr Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Zitronengras (was wir allerdings weggelassen haben)
  • 3 EL natives Olivenöl
  • 3 EL Kokosflocken
  • 600 ml Gemüsebrühe 
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 EL Limettensaft
  • 300 gr Hühnerbrust
  • 1 Msp Chilipulver
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  1. Den Kürbis vierteln, die Kerne herauslösen und dann das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Im Anschluss daran die Zwiebel pellen und ebenfalls würfeln. Danach das Zitronengras putzen und in feine Ringe schneiden.
  2. 2 EL Öl erhitzen, Zwiebelwürfel, 2 EL Kokosflocken und Zitronengras anschwitzen. Kürbiswürfel hinzufügen. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen. Dann fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  3. Hühnchen in Würfel schneiden. Mit 1 EL Öl, Chilipulver, Salz, Pfeffer und 1 EL Kokosflocken vermischen. Auf Holzspieße ziehen. Auf einem Backblech verteilen und im heißen Ofen bei 200 Grad 5 Minuten garen. Mit der Suppe und den Kürbiskernen servieren. 

Geröstete Chili-Kürbiskerne

Zutaten für 4-6 Portionen:
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 100 gr Kürbiskerne
  • 1 TL grobes Meersalz
  1. Chili halbieren, entkernen und in Streifen schneiden.
  2. Knoblauch pellen und fein hacken.
  3. Kürbiskernöl erhitzen.
  4. Kürbiskerne, Chili und Knoblauch 3-5 Minuten anrösten.
  5. Mit Meersalz würzen und abkühlen lassen.
Die Kürbiskerne sind kein Muss aber schmecken super gut. Auch als kleine Knabberei für zwischendurch.

So, meine Süßigkeitenbox steht schon parat, die kleinen Gestalten können kommen. Ich wünsche euch einen tolles Halloween-Fest oder einen entspannten (evtl. Vorfeiertags-) Donnerstag,

Laura

1 Kommentar:

  1. Ich finde diesen Hype total blöd. Warum soll man den Kindern denn solche Gruselgestalten "beibringen"? Herrscht nicht genug Angst auf dieser Welt? Nee sorry, sowas kann ich nicht verstehen. Aber gut, die Kürbisrezepte nehme ich gerne mit! :-D Wir haben letztens auch ein super leckeres Kürbisgericht gekocht! Lecker lecker!

    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Fragen, Anregungen und liebe Worte. ♥